Unsere Rüden

DRINGEND!!!

GINO, geb. 2009, Deutscher Pinscher-Mischling, kastriert, 40 cm


Gino kam zu uns, weil seine Besitzerin schwer erkrankt ist.

Er hat eine gute Grunderziehung genossen und lernt gerne und mit Spaß.

Für Gino wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause … vielleicht bei einem schon etwas älteren Paar mit einem festen Tagesablauf. 

Mit anderen Hunden ist er im Allgemeinen verträglich, seine Menschen hat er jedoch lieber für sich. Er könnte auch eventuell mit einem anderen Hund zusammenleben, wenn die Chemie stimmt. Wir wissen leider nicht, ob und welche Erfahrungen Gino mit Kindern gemacht hat, darum möchten wir ihn lieber nicht in eine Familie mit Kindern vermitteln. Katzen scheint er zwar zu kennen, allerdings jagt er sie auch mal gerne, wenn sie wegrennen.

Gino lebt schon seit längerer Zeit in einer guten Hundepension in einem Rudel mit unterschiedlichen Hunden. Daher müsste das Alleinbleiben mit ihm sicherlich auch erst langsam geübt werden. Durch sein Pinschererbe ist er oft auch etwas bellfreudiger als andere Rassen.

Wichtig für Gino ist, dass seine neuen Besitzer ihn mit Ruhe und Geduld weiter durch das Leben führen. Irgendwo in einem ruhigen Teil in Berlin, am Rand von Berlin oder in einem der umliegenden Bundesländern zu leben, sowie in eher ländlichem Gebiet … das wäre ein Traum für ihn 🙂 

       

Weitere Infos: Susann Seegers, Tel. 030 – 55 23 53 80

Meine Anfrage zu Gino                Ablauf der Vermittlung

 


TYSON, geb. 05/2012, Französische Bulldogge, kastriert, 30 cm

Mein Schicksal: Meine bisherige Besitzerin war nicht mehr in der Lage, mich zu versorgen, sodass ich schon eine Weile herumgereicht wurde, bis ich schließlich zur SOS kam.

Zu mir: Ich bin ein sehr verschmuster, liebenswerter und ganz entzückender Vertreter meiner Rasse und obwohl ich nie richtig sozialisiert und erzogen wurde, benehme ich mich wirklich gut. Ich bin mit allen Menschen, ob groß oder klein, und Hunden (Rüden und Hündinnen) sehr verträglich, nur Kleintiere und Katzen sollten nicht in meinem neuen Zuhause leben. Wegen meiner Rückenerkrankung ist leider ein Zusammenleben mit großen Hunden für mich nicht möglich. Ich kann nach einer Eingewöhnungsphase gut alleine zu Hause bleiben und auch Autofahren und öffentliche Verkehrsmittel sind kein Problem für mich, an der Leinenführigkeit muss noch etwas gearbeitet werden.
Zurzeit lebe ich in meiner Pflegestelle mit zwei Hündinnen und einem Kind zusammen.

Als ich ankam, hatte ich kaum Muskulatur und starke Schmerzen im Rücken. Es wurden Arthrosen und Keilwirbel diagnostiziert und nach zwei Behandlungen bei einer Osteopathin hat sich mein Gangbild auch schon erheblich verbessert (anscheinend bin ich gerade schmerzfrei), jedoch werde ich später sicher wieder (vielleicht dauerhaft) Schmerzmittel benötigen.

Leider bin ich auch futtermittelallergisch, weshalb dringend auf meine Ernährung geachtet werden muss.

Ich suche ein ebenerdiges und bulldoggenerfahrenes Zuhause bei Menschen, die mir gleichmäßige (aber nicht übermäßige) Bewegung bieten können und sich der Verantwortung eines zauberhaften, aber kranken Bullis bewusst sind.

Mein neues Zuhause sollte nicht mitten in der Innenstadt liegen, ich wünsche mir ein eher ruhiges, geregeltes Zuhause, am liebsten mit Garten, wo ich in meinem eigenen Tempo herumlaufen kann.

                  

Weitere Infos: Susann Seegers, Tel. 030 – 55 23 53 80

Meine Anfrage zu Tyson               Ablauf der Vermittlung