SOS Hunde-Hilfe e.V.

Soll man Tieren helfen - in Zeiten, in denen es vielen Menschen so schlecht geht?          Ja, man soll - solange man den Menschen darüber nicht vergisst!

Spyke

Spyke kam 2006 als 2-jähriger Hund zu uns. Sein Besitzer hat ihn einschläfern wollen, weil er nicht allein bleiben wollte.

2007 wurde Spyke von uns vermittelt  in eine Familie, in der dies Problem keine Rolle spielte. Leider änderten sich dort die Lebensumstände und Spykes Verlassensängste wurden zum Problem. So kam er 2014 zu uns zurück. 

Die Pflegestelle hätte ihn gerne behalten, wurde aber 2 Jahre später so krank, dass für den armen Wandergesellen erneut ein Zuhause gesucht werden musste. 

Glücklicherweise fand sich eine Pflegestelle, bei der der heute 15-jährige Hund sich wohl fühlt. Mit Geduld und Spucke hat sie es geschafft, dass der Hund inzwischen wenigstens eine kurze Weile allein bleiben kann. 

Spyke war und blieb immer ein freundlicher Geselle.

Wir hoffen, dass er auch für den Rest seiner Zeit noch in seinem jetzigen  Heim bleiben kann.


zurück - Patenschaften gesucht